Erfolgreiches SV-Projekt „PhysikAktiv – Hoch-H(in)aus“ für die Jahrgangsstufen 5-8

Am 19. Juni 2018 fand der Wettbewerb „PhysikAktiv – Hoch-H(in)aus“ statt. Schüler.Innen aus den Jahrgängen 5-8 nahmen teil. Aufgabenstellung des Wettbewerbs war es aus Papier einen möglichst stabilen Turm auf einer 20x20cm Grundfläche zu bauen. Der Turm musste eine Mindesthöhe von 60 cm in den Jahrgängen 5 und 6 bzw. 80 cm in den Jahrgängen 7 und 8 haben und eine 0,5-Liter-Wasserflasche tragen können. Sieger war die Gruppe, die in der Bauzeit von 2 Stunden den leichtesten Turm unter den Wettbewerbsbedingungen errichtet hat. Außer Papier und Scheren durften nur Klebestifte und Flüssigkleber verwendet werden.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 erreichte die Gruppe „Twiggies“, bestehend aus Celina Bandemer, Wiktoria Cieplinski, Sarah Grzesik, Melissa Reissig und Mona Weinreich aus der 5a, den ersten Platz. Zweiter wurde das Team „The Unicorns“ (6a) und Dritter „Die Programmierer“ (5c).

Den ersten Platz in den Jahrgangsstufen 7 und 8 erreichte die Gruppe „Ananasquad“, bestehend aus Noah Huber und Mats Stecker aus der 7a. Zweiter wurde das Team „Die drei Wölfe“ (7b und 7c) und Dritter „Die ultimativen Bananenkrieger“ (7d).

Die jeweils ersten Plätze haben sich damit für die nächste Runde des Wettbewerbs „PhysikAktiv“ in Hagen qualifiziert.

In den verschiedenen Altersklassen wurde zusätzlich ein Kreativitätspreis verliehen. Diesen erhielten die Teams „# fünf Freunde“ (6b) und „Hochstapler“ (8d).

Scroll Up