Biologie

Biologie ist die Wissenschaft von den Systemen des Lebendigen. Sie klassifiziert und analysiert diese Systeme auf verschiedenen Ebenen – der Ebene der Moleküle, der Zelle, der Gewebe, der Organe, der Organismen, der Populationen, des Ökosystems und der Biosphäre. Für die Klassifizierung sind die Methoden des exakten Beobachtens, Beschreibens, Vergleichens und Systematisierens von besonderer Bedeutung.

Ein Schwerpunkt des Unterrichts in der Sek. I liegt auf der Erweiterung der Artenkenntnis und dem Wissen um Artenvielfalt. Da Schüler/innen kaum noch tier- und pflanzenkundliche Kenntnisse mitbringen und die Behandlung systematischer, morphologischer und physiologischer Themen im Biologieunterricht in der Regel nur exemplarisch erfolgt, ist bei den meisten Schüler/innen ein Verkümmern der Artenkenntnis zu verzeichnen. Das Wissen um Artenvielfalt ist aber gerade bei der Diskussion und Bewältigung ökologischer Fragestellungen unbedingt notwendig.

Die unterrichtliche Tätigkeit in der Sek. II war schon immer ein gewichtiger Schwerpunkt unserer fachlichen und didaktischen Überlegungen, da regelmäßig fast alle Schüler/innen einer Jahrgangsstufe die Naturwissenschaften durch das Fach Biologie abdecken. Daraus folgt zwangsläufig, dass das Zentralabitur mit all seinen Anforderungen an Schüler/innen und Lehrer/innen den Schwerpunkt unserer Arbeit bildet.

 

Schulinternes Curriculum Sek I

Schulinternes Curriculum Sek II

Biologie
Scroll Up