Geschichte

„Geschichte kann zu Einsichten führen und verursacht Bewusstsein.“

Diesen zentralen Zielen des Geschichtsunterrichts folgend, versuchen auch wir Geschichtslehrer am Pestalozzi-Gymnasium die Schülerinnen und Schüler zu einem reflektierten Geschichtsbewusstsein zu führen, indem wir gemeinsam erfahren, „wie menschliche Gesellschaften entstanden sind, wie diese sich in den Dimensionen Zeit und Raum entwickelt haben und welche Entwicklungsprozesse bis in die Gegenwart hineinwirken, gesellschaftliche Verhältnisse prägen und dadurch Urteilen und Handeln der Menschen sowie ihr Planen in die Zukunft beeinflussen“. (vgl. Kernlehrplan für das Gymnasium – Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen. Geschichte. S. 8)

In der Sekundarstufe I findet der Geschichtsunterricht in den Klassen 6, 8 und 9 zweistündig statt. Hier geht es – neben den im Schulcurriculum für das Fach Geschichte festgelegten Inhalten – zunächst um die Vorstellung des für die Schülerinnen und Schüler neuen Fachs Geschichte und um die Einführung und Vertiefung grundlegender Arbeitstechniken im Umgang mit historischen Quellen und Darstellungen. Um lokale Bezüge herzustellen und den Unterricht anschaulicher zu gestalten besuchen wir regelmäßig außerschulische Lernorte wie die LWL Museen in der Umgebung.

 

Schulinternes Curriculum Sek I

Schulinternes Curriculum Sek II

Geschichte

In der Sekundarstufe II findet der Geschichtsunterricht nach dem für die Oberstufe typischen Kursmodell statt. Die Einführungsphase dient hier der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf das wissenschaftspropädeutische Arbeiten, nicht zuletzt da hier zum ersten Mal Klausuren im Fach Geschichte geschrieben werden können. Hierfür wird auch ein Besuch des Stadtarchivs Herne eingerichtet.

Mit Beginn der Qualifikationsphase können die Schülerinnen und Schüler dann zwischen einem Grundkurs oder einem Leistungskurs wählen. In der Sekundarstufe II wird Geschichte im Grundkurs dreistündig und im Leistungskurs fünfstündig unterrichtet. (Projektkurse?!?)

Die in der Qualifikationsphase obligatorische Facharbeit bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich tiefergehend mit einem historischen Thema auseinanderzusetzen. Hier wird den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, auch mit dem Stadtarchiv zusammenzuarbeiten.

Scroll Up