Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2017 der RUB für Rabea Kühn van Geldern

Rabea Kühn van Geldern für ein Projekt am Pestalozzi-Gymnasium und die dazu gehörige wissenschaftliche Arbeit mit dem Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2017 der Ruhr-Universität Bochum ausgezeichnet:

Im Schuljahr 2016/17 war Rabea Kühn van Geldern als Praktikantin und als Vertretungslehrerin Sport am Pestalozzi-Gymnasium tätig. Während des Praxissemesters führte sie, unterstützt durch Rebecca Knaup, ein Projekt und eine Untersuchung zum „Einfluss der praktischen Unterrichtseinheit `Präparation von Schweineherzen´ auf die Ausprägung von Interesse und Ekelempfinden von Schülerinnen und Schülern im Biologieunterricht“ durch. Für die damit verbundene wissenschaftliche Arbeit erhielt Rabea Kühn van Gelder den Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2017 in der Förderlinie 3 (MINT), „Wissenschaft trifft Schule“, der Ruhr-Universität Bochum.
Die Fotos zeigen Rabea Kühn van Geldern bei der Preisverleihung und als Betreuerin der PG-Schulmannschaft Fußball. Ein Bericht zur Preisverleihung ist in folgender Veröffentlichung der RUB zu lesen: http://www.pse.rub.de/sites/forschung/foerderpreis

Scroll Up