Luther-Jahr: Pestalozzi-Gymnasium würdigt das 500. Reformationsjubiläum

Im Jahr 2017 wird das 500. Reformationsjubiläum begangen. Vor 500 Jahren schlug Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Das war zunächst ein religiöses Ereignis. Es hat aber auch politische und kulturelle Wirkungen gehabt, die wir bis heute spüren. Dazu gehört z.B. die Trennung von Kirche (Religion) und Staat (Politik), die heute eine Voraussetzung dafür ist, dass verschiedene Religionen in einer Gesellschaft friedlich zusammen leben können; oder die Möglichkeit, dass sich Geistes- und Naturwissenschaften, Kunst und Musik langsam, aber sicher unabhängig von kirchlicher Bevormundung entwickeln konnten.

Unsere Schule bietet in diesem Jahr deshalb folgende Aktionen an:

1. Fahrt der Q1 zur Sonderausstellung des LWL „Luther: 1917 bis heute“ nach Kloster Dalheim (im Frühjahr). Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.

2. Erstellung einer schulinternen Ausstellung zum Thema „Luther und die Neuzeit“ durch Schülerinnen und Schüler der Q1. Die Ausstellung beginnt etwa zwei Wochen vor den Herbstferien und soll auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

3. In der Christuskirche in Recklinghausen findet am 27. März 2017 um 20.00 Uhr ein Vortrag von Prof. Dr. Huber (Berlin) zum Thema „Herausforderungen für Christen und Kirchen im 21. Jahrhundert“ statt. Bischof Huber ist einer der prominentesten Persönlichkeiten des Protestantismus in Deutschland und war u.a. von 2003 bis 2009 Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Seine Vorträge sind kompetent, unterhaltsam und allgemein verständlich. Schülerinnen und Schülern der Oberstufe ist der private Besuch dieses Vortrags ausdrücklich empfohlen. Er wird im Unterricht durch die Behandlung von Texten inhaltlich vorbereitet. Ein entsprechender Brief an die Eltern ist in Vorbereitung.

Albrecht Geck

Scroll Up