PG-Projekt „Cybermobbing – ohne uns“ im 6. Jg.

Prävention gegen Gewalt – und dazu gehören Mobbing und Cybermobbing – muss früh anfangen. Darum haben sich die 6. Klassen des Pestalozzi-Gymnasiums wie in jedem Jahr einen ganzen Tag lang mit dem Thema auseinandergesetzt.
Neben der Aufklärung über allgemeine Gefahren des Internets und von WhatsApp sowie über Regelungen zum Umgang mit Fotos war das Erleben des eigenen Empfindens, was es bedeuten kann gemobbt zu werden, eine ganz wichtige Erfahrung, die die Schüler.innen in einer Übung machen konnten. Große Betroffenheit löste der Film „Let’s fight it together“ in den Workshops, die von unseren Moderator.innen durchgeführt wurden, aus. „So schlecht wie dem Jungen in dem Film soll es bei uns niemandem gehen!“ war das Fazit eines Schülers. Und das Sammeln von Lösungsmöglichkeiten wurde mit Ernst und Feuereifer angegangen, obwohl die Schüler.innen einen langen Tag hinter sich hatten.
Da die Klassenlehrer.innen an den Workshops teilnehmen, können die Gefühle und Ideen zur Verhinderung von Cybermobbing weiter aufgegriffen werden und so hoffentlich langfristig ein tolles Miteinander fördern.

Karin Scheller

Scroll Up