PG-Schüler.innen bei der ROBOCOM

Avatar

Am heutigen Freitag nahmen im Zuge der Talentförderung Schüler.innen der Oberstufe an der ROBOCOM in Gelsenkirchen teil. Immer kurz vor den Sommerferien findet an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen diese ultimative ROBOT COMPETION (kurz ROBOCOM) statt. Spielerisch werden dort mit der Veranstaltung technische Inhalte im Unterricht gefördert.
Im Wettbewerb muss ein im Vorfeld programmierter MindStorms-Roboter dazu befähigt werden, eine zweigeteilte Aufgabe autonom zu bewerkstelligen. Der erste Teil der Aufgabe beinhaltet die Verfolgung einer auf dem Parcours angebrachten Linie. Der zweite Teil wechselt von Jahr zu Jahr und wird in der Anfang des Jahres verteilten Ausschreibung bekannt gegeben. In diesem Jahr sollte ein Tennisball als „direkter Freistoß“ über eine Mauer in ein zwei Meter entferntes Tor geschossen werden.
Der Roboter der Schüler.innen des Pestalozzi-Gymnasiums konnte im ersten Wertungslauf leider nicht genügend Haftung auf der rutschigen Oberfläche aufbringen, was dem sehr gut konstruierten Roboter auch im zweiten Lauf zum Verhängnis wurde. Trotz des unglücklichen Verlaufs konnten die Schüler.innen mit ihrer aufwändigen Konstruktion des Roboters einen guten Eindruck hinterlassen.

Jens Helfmeier

Scroll Up