PG-Schülerinnen und -Schüler beim Planspiel Börse erfolgreich

Wie schon in den letzten Jahren unterstreicht auch dieses Jahr der Erfolg beim Planspiel Börse der Herner Sparkasse die Qualität der finanziellen Bildung am Pestalozzi-Gymnasium. Beim Planspiel Börse bekommen die Schülerinnen und Schüler 50.000 Euro fiktives Kapital und müssen damit innerhalb von gut zwei Monaten am Aktienmarkt eine möglichst hohe Rendite erzielen. In diesem Jahr konnten drei Gruppen des Pestalozzi-Gymnasiums insgesamt 1450 Euro reales Preisgeld erspielen.
Lena Willamowski, Dimitri Kunz, Friederike Strunk und Nadine Wrobbel (Q2) erzielten einen Nachhaltigkeitsertrag von 4.367,61 € und sicherten sich so in der Nachhaltigkeitswertung der Herner Sparkasse den ersten Platz, in der Wertung des Verbandes Westfalen-Lippe den 3. Platz und deutschlandweit den 20. Platz.
Lennart Jürgens, Selina Convertino, Lukas Germer und Franziska Kösling (EF) erzielten einen Nachhaltigkeitsertrag von 2.734,84 € und sicherten sich so in der Nachhaltigkeitswertung der Herner Sparkasse den zweiten Platz und in der Wertung des Verbandes Westfalen-Lippe den 16. Platz.
Jan Tracksdorf, Yassine Bellahcen, Firat Cinar und Robin Groten (Q2) erzielten eine Gesamtrendite in Höhe von 5.220,18 € und sicherten sich so in der Gesamtwertung der Herner Sparkasse den zweiten Platz und in der Wertung des Verbandes Westfalen-Lippe den 34. Platz.
Ein Bericht mit Bildern von der Preisverleihung folgt.

Moritz Schuster

Scroll Up