Planspiel Börse: Ein Experte zu Besuch

Wir handeln an der Börse… mit 50.000 € virtuellem Startkapital. Die Jahrgangsstufe neun des PGH nimmt, wie jedes Jahr, im Rahmen des Politik-Unterrichts am Planspiel Börse teil. Gehandelt wird zehn Wochen lang mit den Kursen realer Börsenplätze und am Ende des europaweiten, simulierten Wertpapierhandels winken tolle Sach-, Reise- und Geldpreise. Um uns einen authentischen ersten Eindruck von der Börse, dem Börsengeschehen und dem Planspiel zu vermitteln, besuchte uns an zwei Tagen Herr Juskowiak von der Herner Sparkasse.

Er erklärte was Aktien sind, wie und warum sich ihr Wert verändert, welche Rechte wir als Aktionäre haben, erläuterte Wertpapierarten und gab uns Börsenweisheiten weiter. Zudem erfuhren wir, warum Nachhaltigkeit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist und warum wir auch auf die Nachhaltigkeit unserer Aktien achtgeben sollten.

Um uns im Spiel für einen Gewinn zu qualifizieren, verfolgen wir nun an jedem Börsentag zweimal das Kursfixing und erteilen unsere Aufträge noch bis zum 15. Dezember. Danach erfolgt die Auswertung des Spiels, der wir gespannt entgegenblicken. Wir hoffen, dass Bulle und Bär es gut mit uns meinen. Herrn Juskowiak und der Herner Sparkasse danken wir für die Möglichkeit, die Kapitalmärkte so praxisnah und aktiv kennenlernen zu können.

Scroll Up