Theater-AG arbeitet an neuer Inszenierung – Aufführungen am 14.5.

Avatar

Die Theater-AG des PG enthüllt „die entsetzliche Wahrheit, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist“ – Vorankündigung der Aufführungen am 14.05.2019:
Nach einem knappen Jahr des personellen Umbruchs in Folge des Weggangs bühnenerfahrender Schauspieler.innen aus der ehemaligen Q2 und einer inhaltlichen Neuorientierung vom Improvisationstheater zu einem bestehenden Stück arbeitet die Theater-AG des Pestalozzi-Gymnasiums, die zur Zeit vornehmlich aus Schüler.innen der Jgst. 8 und 9 besteht, an der Umsetzung von Henning Mankells Kriminalhörspiel „Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson enthüllt die entsetzliche Wahrheit, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist“. Die Herausforderung liegt dabei neben dem Text, den man lernen muss, vor allem in der szenischen Umsetzung der zahlreichen Erzählerkommentare in Handlungsabläufe und in dem Spannungsaufbau bis hin zum dramatischen Höhepunkt, dem tödlichen Streich, den Hasses neuer skrupelloser Freund einem ahnungslosen Opfer auf der Eisenbahnbrücke spielt.
Wer in den Jahrgängen 7 – Q2 ist und sich vorstellen könnte, bei dem spannenden Stück mitzumachen, ist herzlich zu den Proben jeweils dienstags in der 7. Stunde in Raum 2.09 eingeladen.
Wer schon jetzt vom Krimifieber gepackt ist und dabei sein möchte, wenn die ganze Wahrheit um den entsetzlichen Mord auf der Eisenbahnbrücke enthüllt wird, sollte sich die Aufführungstermine am 14. Mai 2019 um 13.45 Uhr und 18.30 Uhr vormerken.
Probenberichte und -fotos folgen.

Monika Reichel

Scroll Up