TIL rockt das PG – gelungenes Pausenkonzert am Pestalozzi-Gymnasium

Mit einem Pausenkonzert im Rahmen ihrer TILMYSCHOOL-Tour sorgte die Band TIL am Freitag, dem 04.05.2018, in der zweiten großen Pause in der Aula/Pausenhalle des Pestalozzi-Gymnasiums für ausgelassene Stimmung. Nachstehend sind ein Interview von Q1-Schülerinnen mit TIL nach dem gelungenen Gig im PG und Fotos veröffentlicht. Ein kurzes Video wird in der Yootube-Wochenshow von TIL an diesem Sonntag, dem 06.05.2018, ab 12.00 Uhr zu sehen sein.

TIL zu Besuch am Pestalozzi-Gymnasium

Am Freitag begeisterte der Auftritt der Band TIL die Schüler.innen des Pestalozzi-Gymnasiums.
Im Anschluss der musikalischen Darbietung hatten wir die Gelegenheit mit den Bandmitgliedern Dennis, Eniz und Jona ein Interview zu führen.

Lisa:    Wie lange seid ihr schon in der Musikbranche tätig?
Eniz:    Wir machen schon seit dem Kindergarten zusammen Musik, zu der Zeit entstand auch die Band. Nach und nach haben wir das Spielen unserer Instrumente gelernt. Die Schultouren machen wir seit ca. 1,5 Jahren.
Lisa:     Welche Musik inspiriert euch?
Eniz:     Wir hören gerne die Bands Green Day, Good Charlotte und die Foo Fighters, woran wir uns auch gelegentlich orientieren. Wir haben uns dann überlegt, eine Rockband zu gründen und haben mit der Musik und den Touren begonnen.
Franka: Wie schreibt ihr eure Texte?
Jona:    Es sind Momente, die man ausdrücken will, welche man dann in einem Song verarbeitet. Unseren aktuellen Song, Brand New Life‘, haben wir geschrieben, weil für uns nach dem Abitur ein neues Leben begonnen hat.
Lisa:     Wo wart ihr schon überall auf Tour?
Dennis: Wir waren schon in ganz Deutschland unterwegs, in Österreich und teilweise auch in Holland.
Benita: Tretet ihr hauptsächlich an Schulen auf?
Jona:    Unter der Woche sind wir 5 Tage lang an verschiedenen Schulen und in der Sommersaison spielen wir auf Festivals.
Lisa:      Macht ihr neben der Musik noch etwas anderes?
Eniz:     2016 haben wir Abitur gemacht, danach sind wir direkt auf Tour gegangen. Die Musik ist also unser Vollzeitjob.
Benita:  Wie seid ihr darauf gekommen, in verschiedenen Schulen aufzutreten?
Dennis: Als wir in der Q2 waren, hatten wir viele Freistunden. Da kamen wir auf die Idee, uns in unserer Aula auf die Bühne zu stellen und einfach zu singen. Nach einiger Zeit haben wir dann unseren Schulleiter gefragt, ob wir mal öfter in der Pause vor den Schülern.innen singen können. Er stimmte zu, die Presse wurde eingeladen und der Auftritt kam bei allen super an. Das haben dann die Nachbarschulen mitbekommen, die uns dann gefragt haben, ob wir dort auch mal auftreten können. Nach dem Abi haben wir uns dann dazu entschlossen, es einfach mal auszuprobieren.
Franka: Was bedeutet Musik für euch?
Jona:     Musik bedeutet für uns so ziemlich alles. Wir leben seit unserer Kleinkindheit mit der Musik, wir können uns gar nichts anderes vorstellen. Wir wollten auch nie etwas anderes machen, es ist unser größter Traum.
Eniz:      Es ist wirklich sehr aufregend, vor allem mit dem Bulli durchs Land zu reisen.
Lisa:      Was wollt ihr mit der Musik an den Schulen erreichen?
Jona:     Wir machen diese Touren, um den Schüler.innen die Musik nahezubringen, denn die Schüler.innen hören nur noch Hip Hop und Rap.
Dennis:  Wir merken es auch, wenn wir auftreten und die Schüler.innen zuerst etwas weiter hinten stehen. Später merken sie dann, dass auch sie zu der Musik tanzen und feiern können. Wir wollen den Schüler.innen zeigen, dass auch Rockmusik hip sein kann.
Benita:   Wie seid ihr auf den Namen ,TIL‘ gekommen?
Jona:     Der Name entstand bereits im Kindergarten. Viele denken, der Name bestehe aus unseren jeweiligen Anfangsbuchstaben, das ist aber falsch. Wir haben einfach immer gesagt, wir heißen TIL. Der Name kam also einfach so zustande. Über die Jahre waren wir dann auch immer die TIL‘s.
Das Pestalozzi-Gymnasium bedankt sich bei der Band für den tollen Auftritt.
Wir würden uns freuen, die Band TIL demnächst in unserem neugestalteten Atrium wieder zu begrüßen. Für eine Neugestaltung des Atriums ist es aber notwendig, die SpardaSpendenWahl zu gewinnen. Also… bitte votet für das Pestalozzi-Gymnasium. Die Infos dazu hängen überall im Schulgebäude aus.

Ein Interview von Lisa Gärtner, Franka Jost und Benita Peciak der Q1

Scroll Up