Wiko-Deutschkurs in der Projektwoche

Im Rahmen der Projektwoche wurde von vier Referendarinnen ein Deutsch-Intensivkurs für neu zugewanderte Schüler.innen, die erst seit Kurzem in Herne zur Schule gehen, angeboten. Ziel des Kurses war es, die Schüler.innen zur schnellstmöglichen aktiven Teilnahme am Unterricht in ihren Klassen zu befähigen und ihre Integration in die Schulgemeinde zu unterstützen. Die sprachliche Förderung stand dabei im Vordergrund, doch auch die Vermittlung von Alltagssituationen war Teil des Programms. So lernten die Schülerinnen und Schüler alles, was man über ein Frühstück wissen muss, indem sie gemeinsam mit den verantwortlichen Referendarinnen frühstückten. Jeder der Beteiligten steuerte dazu etwas bei. Im Zentrum der Arbeit stand jedoch vor allem die gemeinsame Erstellung von Plakaten, die im Rahmen der Projektpräsentationen am Freitag die Schulgemeinde über die Heimatländer unserer „Wikos“ informierten.

Laura Beythien, Wiebke Dellwig, Elisabeth Goergen, Kerstin Middendorf

Scroll Up