Skip to content

Ab 16.3. bis Ostern kein Unterricht und keine Schulveranstaltungen – fortlaufende Aktualisierung

Dieser Beitrag wird fortlaufend aktualisiert. Aktueller Stand 29.03.2020 (S0.) 12.15 Uhr:

Liebe Pestalozzi-Schulgemeinschaft,

nach Entscheidung der Landesregierung ruht seit dem 16.03.2020 bis zu den Osterferien der Unterricht. Die Schule bleibt bis zum 19.04.2020 geschlossen.

Zudem wurden – unabhängig vom weiteren Verlauf des Schuljahres – alle Schulwanderungen und Schulfahrten sowie Schulveranstaltungen an außerschulischen Lernorten, u.a. Museumsbesuche, kulturelle und sportliche Veranstaltungen und Projekte mit außerschulischen Partnern, bis zum Schuljahresende untersagt. Zu Einzelfällen wie dem Abiball 2020, außerschulische Sprachprüfungen u.a. haben wir als Schulleitung bereits eine Anfrage ans Ministerium gestellt, die aufgrund der Relevanz für alle Gymnasien, Gesamtschulen und Berufsschulen in NRW hoffentlich bald beantwortet wird.
Die PG-Lehrkräfte werden zeitnah alle bis zum Schuljahresende bereits gebuchten Fahrten und Veranstaltungen stornieren. Über die Rückerstattung von bereits gezahlten Beiträgen werden wir die Betreffenden in Kürze informieren bzw. die Rückerstattungen in Kürze direkt vornehmen.

Die PG-Schulgemeinde bleibt zu Hause: Angesichts der schnellen Ausbreitung des Corona-Virus und der strikten gesellschaftlichen Maßnahmen zu dessen Eindämmung  bitten wir alle PG-Schüler.innen, -Eltern, -Lehrkräfte und -Mitarbeiter.innen dringend, die Maßnahmen der Landesregierung und den Corona-Codex zu beachten und u.a. auf unnötige soziale Kontake zu verzichten oder gar “Corona-Partys” zu unterlassen (Bußgeldkatalog der Landesregierung siehe Foto unten).
Bitte verzichten Sie / verzichtet auch auf einen persönlichen Besuch in der Schule (in dringenden Fällen bitte vorher anrufen)!

Die Schule bleibt per Mail an buero@pgherne.de und bis auf Weiteres werktags von 8.00 – 12.00 Uhr telefonisch unter der Telefon-Nummer 02323-162213 erreichbar (in den Osterferien von 10.00-12.00 Uhr).

Informiert euch, liebe PG-Schüler.innen, und informieren Sie sich, liebe Eltern, regelmäßig über den aktuellen Stand der Pandemie und der Maßnahmen. Dazu haben wir am Ende des Artikels einige seriöse Quellen sowie Links zu Informationen in verschiedenen Sprachen aufgelistet.

Zudem informieren Sie sich / informiert euch bitte regelmäßig über die Schulhomepage (dieser Artikel und die Terminliste werden ständig aktualisiert) und rufen Sie Ihre / ruft eure Mails regelmäßig ab.

Das Eltern-Anschreiben vom 17.03.2020 mit Informationen zum aktuellen Stand des Vorgehens der Schule, das per Mail über die Pflegschaftsvorsitzenden verschickt wurde, ist hier einzusehen.

Nachstehend sind zudem einige Informationen und Termine aufgelistet.

Am 20.03.2020 wurde von der Landesregierung das Notbetreuungsangebot erweitert. Es gilt nach wie vor nur für einen begrenzten Kreis, aber nun für Schüler.innen, deren Mutter oder Vater in dem weiter gefassten Bereich der “kritischer Infrastrukturen” arbeitet und für die im privaten Umfeld keine Betreuung gewährleistet werden kann. Das Notbetreuungsangebot (ohne Verpflegung) besteht nun auch am Nachmittag, an Wochenenden und in den Osterferien. Bitte füllen Sie dazu das Formular des Ministeriums inklusive Bestätigung des Arbeitgebers aus und lassen Sie dieses zusammen mit konkreten Angaben zum benötigten Betreuungszeitraum der Schulleitung zukommen. Die Schulministerin hat heute (27.03.2020) diesbezüglich einen Elternbrief veröffentlicht, den wir Ihnen hier zur Verfügung stellen.

Der Abgabetermin der Facharbeiten Q1 des Kurses von Frau Eilbrecht ist der 30.03.2020 (Mo.) 8.00-12.00 Uhr. Die Projektarbeiten sind am 31.03.2020 (Di.) 8.00-12.00 Uhr abzugeben.

Die Q2 hat am 23.03.2020 eine Info-Mail über das Verfahren der Klausurrückgabe, der Bekanntgabe der Noten und Zulassung sowie der Informationen zum Abitur erhalten, die EF Infomails am 24.03.2020 und heute (26.03.2020).

Die Landesregierung NRW hat beschlossen, nach dem jetzigen Stand der Dinge das Abitur 2020 durchzuführen, aber erst ab dem 12.05.2020. Die verbindlichen mündlichen “Abweichungsprüfungen” entfallen. In Kürze werden die Entscheidungen über die genauen Terminierungen der Abiturprüfungen erfolgen. Wir werden, sobald wir amtliche Aussagen haben, hier und die betreffenden Q2-Schüler.innen im Detail per Mail informieren.

Auch die ZP 10, also die Zentralen Prüfungen in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch in der EF, werden erst ab dem 12.05.2020 stattfinden, betreffen aber nur die Gesamtschulen und G9-Gymnasien, also nicht das PG (G9 erst seit den jetzigen Jg. 5 u. 6).

Warnungen (Benachrichtungen gemäß § 50 Abs. 4 SchulG) werden in diesem Schuljahr nicht versandt.

Nähere Informationen sind dem entsprechenden Auszug aus dem Bildungsportal zu Prüfungen und Abschlüssen am Ende dieses Artikel zu entnehmen.

Über die Wahlen und Laufbahnplanungen in der Oberstufe können die Schüler.innen der Jahrgänge 9, EF und Q1 sich auf der LuPO-Seite des Bildungsportals und in der Broschüre zur gymnasialen Oberstufe des MSB NRW informieren. Da die geplanten schulischen Informationsveranstaltungen und Beratungen dazu zurzeit ausfallen, werden wir am Wochenende eine Videoanleitung zur Nutzung von LuPO zur Verfügung stellen.

PG-Lehrkräfte sind auf den bewährten oder neuen Kommunikationswegen mit ihren Lerngruppen in Kontakt und versorgen sie mit Informationen, Unterrichtsmaterialien und Aufgaben. Sollte jemand von der Kommunikation mit der Lerngruppe – z.B. aufgrund einer fehlenden oder neuen E-Mail-Adresse o.a. – ausgeschlossen sein, bitten wir um Rückmeldung an die betreffende Lehrkraft. Auch bei Unklarheiten, z.B. in Bezug auf Aufgabenstellungen, bitten wir um umgehende Kontaktaufnahme. Die PG-Lehrkräfte sind unter den hier hinterlegten E-Mail-Adressen erreichbar.

Zudem gibt es zahlreiche lehrreiche und gleichzeitig unterhaltsame öffentliche Angebote, z. B. auf den Webseite www.planet-schule.de und www.wdr.de/schule/digital und in der Mediathek des WDR sowie im virtuellen Klassenzimmer der ZDF-Mediathek.

Trotz der Einschränkungen in Bezug auf Ausgang und soziale Kontakte sowie der häuslichen Bearbeitung der schulischen Aufgaben sollte Bewegung nicht zu kurz kommen. Angesichts des schönen Wetters bieten sich Joggen und Fahrrad-Fahren an. Seilchen Springen geht auch auf dem Hof, im Garten oder in der Wohnung. Das Landesschulsportportal unter dem Stichwort “Fit durch die Krise” (an jedem Werktag eine Bewegungsidee/-aufgabe und weitere Tipps) sowie verschiedene Sportverbände geben auf ihren Homepages Tipps für individuelles Trainingseinheiten daheim. Animationen zu häuslichen sportlichen Aktivitäten bieten auch verschiedene Youtube-Kanäle wie der von Alba Berlin und #loop_it.

Gerne berichten wir hier auf der Schulhomepage, auf der PG-Facebookseite, auf dem PG-Instragram-Account und/oder in der wöchentlichen Sendung PG-Aktuell Spezial des PG-Youtube-Kanals weiterhin auch über andere Dinge des Schullebens. Es wäre schön, wenn ihr dazu Berichte zu Schulveranstaltungen oder Projekten, interessante eigene Arbeiten, Fotokollagen, Projektideen oder ähnliches an schulleitung@pgherne.de senden würdet.

Es gibt viele schöne Solidaritätsaktionen, mit denen Menschen in der Krise ihren Zusammenhalt und ihre Dankbarkeit für diejenigen, die sich zurzeit besonders engagieren, zeigen, u.a. Kerzen gegen die Krise.

Änderungen und Ergänzungen werden tagesaktuell bekannt gegeben.

Liebe Schulgemeinschaft,

diese schwierige Situation werden wir gemeinsam meistern. Wir bitten alle, Ruhe zu bewahren und sich gegenseitig zu unterstützen, dass wir gesund bleiben und alle Schüler.innen trotz der offensichtlich länger andauernden Gesundheitskrise ihre Schullaufbahn erfolgreich absolvieren werden.


Mit freundlichen Grüßen   Ulrike Strajhar & Volker Gößling (Schulleitung)

 

seriöse Informationsquellen (werden fortlaufend ergänzt und aktualisiert):

Die Kindernachrichten logo! bieten samstags bis donnerstags um 19:50 Uhr und freitags um 19:25 Uhr bei KiKA live altersgerecht aufbereitet Informationen. Die Wiederholung vom Vortag wird montags bis freitags um 11:00 Uhr sowie am Wochenende um 6:00 Uhr bei KiKA gezeigt. Die Sendungen der vergangenen Woche kann man sich auch als Podcast herunterladen oder in der ZDFmediathek sieben Tage lang abrufen.

Für politisch vorgebildete Schüler.innen sowie Schüler.innen der Sekundarstufe II eignet sich auch jede Qualitätszeitung (also nicht BILD!), die Tagesschau und andere Nachrichtensendungen.

Tagesaktuelle allgemeine und lokale Informationen der Stadt Herne gibt es auf der städtischen Internetseite.
Die Hotline der Stadt Herne zu allgemeinen Fragen zu Covid-19 ist unter 0700 / 16 200 000 montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr und freitags zwischen 8 und 13 Uhr erreichbar.

Verlässliche Informationen zum Coronavirus liefert die Homepage des Robert Koch Instituts.

Informationen in verschiedenen Sprachen sind unter diesem Link, die speziell zu den Maßnahmen der Landesregierung hier erhältlich.

Alle ministeriellen Entscheidungen und Erlasse, die die Schule betreffen, sind im Bildungsportal des Schulministeriums zu finden.

Auszug aus dem Bildungsportal zu Prüfungen und Abschlüssen (Stand 27.03.2020, 19.00 Uhr):

Finden die schulichen Abschlussprüfungen in Nordrhein-Westfalen statt?
Nordrhein-Westfalen hat sich dafür ausgesprochen, dass die schulischen Abschlussprüfungen nach Möglichkeit stattfinden sollen, sofern die weiteren Entwicklungen es zulassen. Dazu hat die Landesregierung einen neuen Zeitplan erarbeitet. Die Abiturprüfungen für rund 88.000 angehende Abiturientinnen und Abiturienten an Gymnasien, Gesamtschulen, Weiterbildungskollegs und Waldorfschulen sowie an den Beruflichen Gymnasien der Berufskollegs beginnen demnach am Dienstag, 12. Mai 2020. Letzter Prüfungstermin in diesem Haupttermin ist Montag, der 25. Mai. Für Schülerinnen und Schüler, die den Haupttermin nicht wahrnehmen können, wird es im Anschluss einen zentralen Nachschreibetermin geben. Durch einen stark verkürzten Korrekturzeitraum können die Abiturzeugnisse dann, wie vorgesehen, spätestens bis zum 27. Juni ausgegeben werden. Der Rahmenzeitplan für die Abiturprüfung 2020 wurde so konzipiert, dass er unter Beachtung von Ferien- und Feiertagsregelungen funktioniert. Allerdings muss auch der Brückentag nach Christi Himmelfahrt für die Prüfungen genutzt werden.
Auch die Terminierung der Abschlussprüfungen an anderen Schulformen und in anderen Jahrgangsstufen wird angepasst: Der Beginn der Zentralen Prüfungen in Klasse 10 (ZP10) in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch an Haupt-, Real-, Sekundar-, Förder- und Gesamtschulen sowie an bestehenden G9-Gymnasien, Weiterbildungskollegs, Waldorfschulen und in den Schulversuchen Primus- und Gemeinschaftsschule werden in diesem Schuljahr um fünf Tage verschoben. Die Prüfungen beginnen demnach ebenfalls am 12. Mai.
Die Prüfungsverfahren für 60.000 Schülerinnen und Schüler in anderen Bildungsgängen der Berufskollegs müssen ebenfalls neu terminiert und vor den Sommerferien noch umgesetzt werden. Dies betrifft vor allem Prüfungen zum Erwerb der Fachhochschulreife in verschiedenen Bildungsgängen sowie eine Vielzahl von Prüfungen für Berufsabschlüsse nach Landesrecht, zum Beispiel Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger oder elektrotechnische Assistentinnen und Assistenten mit der Profilbildung Medizintechnik.
Für die Landesregierung ist entscheidend, dass alle schulischen Prüfungen, die in den kommenden Wochen anstehen, selbstverständlich unter strenger Berücksichtigung der Vorgaben des Infektionsschutzes stattfinden. Für die Prüfungen werden daher besondere Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit der Prüflinge und der betreuenden Lehrkräfte zu schützen.

Gibt es Vorgaben, ob und wann “blaue Briefe” zu drohenden Defiziten auf dem Schuljahresend-Zeugnis verschickt werden sollen? Oder sind diese Mitteilungen angesichts der Coronakrise ausgesetzt?
Das Ministerium für Schule und Bildung hat am 25. März 2020 entschieden, dass aufgrund des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW („Blaue Briefe“) wegen Versetzungsgefährdung versandt werden.
Ein Grund dafür ist, dass die den „Blauen Briefen“ zugrundeliegenden Konferenzbeschlüsse wegen der Schließung der Schulen derzeit nicht oder nur unter großen Schwierigkeiten gefasst werden können. Außerdem setzt ein „Blauer Brief“ voraus, dass sich die Leistungen in einem Fach seit dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben. Um dies festzustellen, ist ein ausreichender Zeitraum erforderlich. Daran fehlt es wegen des derzeit ruhenden Schulbetriebs.
Hieraus folgt, dass bei einer Versetzungsentscheidung nicht abgemahnte Minderleistungen nicht berücksichtigt werden. Diese Regelung gilt für höchstens ein Fach, in dem sich die Leistungen nach dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben.
Im Übrigen gelten die jeweiligen Bestimmungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen.

Zudem gilt für den 9. Jahrgang nach APO-SI §7 Abs. 4 Folgendes: “Ist mit der Versetzung der Erwerb eines Abschlusses oder einer Berechtigung verbunden, werden bei der Entscheidung über die Versetzung und die Vergabe des Abschlusses oder der Berechtigung auch Minderleistungen berücksichtigt, die nicht abgemahnt worden sind.”

Können noch ausstehende Leistungsnachweise z.B. im Fach Sport per Videoaufnahme erbracht werden?
Sofern die Nachholung von Leistungsnachweisen erforderlich ist, wird dies geordnet nach Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs erfolgen.

Aktuelle Beiträge

An-/Abmelden

Hast du dein Passwort vergessen? Wir können dir leider keine Auskunft über deine Anmeldedaten per Mail oder Kontaktformular geben. Wende dich bitte an deinen zuständigen Lehrer!