Skip to content

Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten – Stand 16.9. (Mi.) 12.40 h

– Handlungsempfehlungen für Eltern “Wenn mein Kind zuhause erkrankt”:
Bei der Schulpflegschaftssitzung am 09.09.2020 wurde die Unsicherheit von Eltern in Bezug auf den Schubesuch erkrankter bzw. eventuell erkrankter Kinder geäußert. Generell gilt unter den aktuellen Gegebenheiten generell ein eher vorsichtiges Handeln als wichtige Corona-Schutzmaßnahme für Mitschüler.innen, Lehrkräfte, Mitarbeiter.innen und deren Familien, d.h. beim Verdachtsfall einer Erkrankung kein Schulbesuch und ggf. ärztliche Untersuchung, bei einer diagnostizierten Erkrankung entsprechende Information der Schule (bei Corona und anderen ansteckenden Krankheiten verpflichtend). Das Schulministerum NRW hat zu dem Thema Handlungsempfehlungen für Eltern erstellt und in verschiedenen Sprachen auf der MSB-Homepage veröffentlicht.

– Klasse 5c und Religion 5c/5b zurzeit sicherheitshalber vom Präsenzunterricht ausgeschlossen:
Es gibt aktuell eine positiv geteste, symptomfreie PG-Schülerin, die bereits seit dem Wochenende in Quarantäne ist. Alle Schüler.innen der betreffenden Klasse 5c und des Teils der Klasse 5b, der mit der Klasse 5c zusammen Religion hat, bzw. deren Eltern sind sofort nach Feststellung des positiven Testergebnisses am Dienstagnachmittag (15.9.) vom Gesundheitsamt informiert und zur Testung am Donnerstag (17.9.) bestellt worden. Bis zur Bekanntgabe der Testergebnisse bleiben diese Schüler.innen vorsorglich zuhause (siehe Information der Stadt) und werden auf Distanz beschult. Auch die Lehrkräfte der 5c sind durch das Gesundheitsamt informiert. Derzeit besteht laut Auskunft des Gesundheitsamtes kein Grund für eine besondere Sorge. Natürlich sollten die Corona-Schutzmaßnahmen weiterhin sorgfältig umgesetzt werden.

– Informationen des MSB NRW zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 01.09.2020:
Die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (Masken) im Schulunterricht auch am Sitzplatz endet, wie angekündigt, am 31.08.2020. Weiterhin gilt jedoch eine Maskenpflicht in Schulgebäuden und auf den Schulgeländen außerhalb des Unterrichts sowie beim Verlassen des Sitzplatzes vor, während und nach dem Unterricht.
Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
PG-Schüler.innen und -Lehrkräfte können also im Klassen-/Kursgespräch ihre Mitschüler.innen bzw. Schüler.innen dafür sensibilisieren, weiterhin freiwillig einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen (dies vor allem in persönlichen Beratungsgesprächen, Partnerarbeit und Gruppenarbeit, besser natürlich durchgängig), um die eigene sowie solidarisch die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten zu schützen.  Die SV hat zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht das nachfolgende Statement verfasst und in ihrer Versammlung am 08.09.2020 abgestimmt.
In Pausenzeiten darf auf die Mund-Nasen-Bedeckung beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.
Alle weiteren Informationen sind der Schulmail des MSB NRW vom 31.08.2020 und der MSB-Homepage unter Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten zu entnehmen.

– Statement der SV zum Tragen von Masken im Unterricht:
Seit dem 1. September wurde die Maskenpflicht an Schulen so weit gelockert, dass wir Schüler.innen die Masken an unseren festen Sitzplätzen während des Unterrichts absetzen dürften. Jeder und jede von uns muss diese Entscheidung selbst treffen, die natürlich auch mal je nach Tag oder Anstrengung variieren kann. Trotzdem wollen wir euch kurz zeigen, wie wir als SV zu dem Thema stehen.
Wir als SV…
… haben uns schon so sehr an die Masken gewöhnt, dass wir keine Dringlichkeit sehen, sie von jetzt auf gleich absetzen zu müssen, gerade weil wir weiterhin die Möglichkeit haben, die Lehrkraft darum zu bitten, am Fenster oder vor dem Klassenraum kurz durchatmen zu können.
… wollen, dass unsere Schule solange wie möglich ohne Corona-Fall bleibt, damit wir weiter normal beschult werden können und die Gesundheit von keinem Mitglied der Schulgemeinschaft gefährdet wird.
… finden es sinnvoll, gerade in geschlossenen Räumen, in denen wir eng nebeneinander sitzen, die Maske aufzubehalten.
… fühlen uns sicherer, wenn die Menschen um uns herum eine Maske tragen.
… möchten jede Möglichkeit nutzen, die das Infektionsrisiko auch nur im Geringsten senken könnte.
… sind uns bewusst, dass wir auch symptomfrei infiziert sein könnten und es deshalb umso wichtiger ist zu versuchen, die Menschen um uns herum dauerhaft zu schützen, auch wenn wir uns vielleicht gar nicht krank fühlen.
Daher würden wir uns freuen, wenn alle Schüler.innen auch im Unterricht – soweit es gesundheitlich möglich ist – die Masken weiterhin tragen würden und appellieren dabei an die Solidarität aller, da Lehrkräfte genauso wie Mitschüler.innen zur Risikogruppe gehören können oder im privaten Umfeld mit Personen aus der Risikogruppe Kontakt haben.

– PG-Terminplan 2020/21:
Die 4 Quartale des PG-Terminplans 2020/21 sind auf der Startseite dieser Homepage veröffentlicht (Stand 10.09.2020). Die Terminpläne werden fortlaufend aktualisiert, Änderungen werden rot und der Stand mit entsprechendem Datum gekennzeichnet.

– Rückerstattung von Reisekosten/Stornogebühren:
Die Reisekostenstelle der Bezirksregierung Arnsberg bearbeitet zurzeit die Schulstornoanträge der Schulleitungen. Es sind bislang ca. 4 500 Anträge eingegangen. Aktuell werden seit ca. 3 Wochen die Auszahlungen getätigt. Aufgrund des Antragsvolumens wird dies noch ca. mindestens 6 Wochen dauern, bis alle Auszahlungen getätigt sind. Die Auszahlungen erfolgen ausschließlich auf die Konten der Schulträger. Hierbei kann es vorkommen, dass die Beträge mehrere Anträge derselben Schule in einem Gesamtbetrag ausgezahlt werden. Sobald die beantragten Gelder auf dem städtischen Konto des Pestalozzi-Gymnasiums eingegangen und auseinander gerechnet sind, werden die ausstehenden Rücküberweisungen vorgenommen.

– Aktualisierung der Informationen:
Auch alle zukünftigen Aktualisierungen werden hier in diesem Artikel und ggf. unter Anstehende Termine bekannt gegeben. Um diesen sich ständig verändernden Artikel übersichtlich zu halten, ist das Datum der letzten Aktualisierung angegeben und sind Neuerungen seit der letzten Aktualisierung fett gedruckt. Ältere Teile dieses Artikels werden in Kürze nach unten in einen Archivteil des Artikels verschoben.

– Einverständniserklärung MNSpro Cloud:
Nach langem Vorlauf mit rechtlichen Überprüfungen stellt der Schulträger, die Stadt Herne, nun allen Schulen kostenlos MNSpro Cloud zur Verfügung. Damit erhalten allen PG-Schülerinnen und -Schülern und -Lehrkräften kostenfrei Microsoft 365, eine Cloud, Teams und vieles mehr, was ein breites Spektrum an neuen, datenschutzrechtlich überprüften Möglichkeiten der Kommunikation und des Informationsaustausches bietet. Voraussetzung dafür ist eine unterschriebene Einwilligung / Einverständniserklärung, die bis zum 24.06.2020 in der Schule abgegeben bzw. an cloud@pgherne.de gemailt werden sollte (bitte nur diese E-Mail-Adresse benutzen). Das ist leider bei einigen Schülerinnen und Schülern noch nicht geschehen. Wir bitten um umgehende Erledigung und Zusendung ausschließlich an cloud@pgherne.de. Der Schüler.innen- und Elternbrief dazu sowie eine Information der Stadt und die Einverständniserklärung sind per Mail an alle PG-Schüler.innen bzw. -Eltern gegangen und hier noch einmal hinterlegt.


Archiv

Liebe PG-Schüler.innen,
die PG-Lehrkräfte freuen sich, euch nach so langer Zeit wiederzusehen und mit euch das neue Schuljahr anzugehen. Es wird erneut ein Schuljahr unter besonderen Bedingungen sein. Gemeinsam werden wir diese gesundheitliche und schulische Herausforderung meistern.
Bitte tragt schon auf dem Schulweg sowie auf dem Schulgelände und im Schulgebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) und haltet euch an unsere weiteren Regeln (s.u.).
Angesichts des heißen Wetters empfiehlt es sich, eine zweite Maske und ausreichend Getränke mitzubringen. Das Pestro hat offen, so dass dort Getränke und Essen gekauft werden können.
Regelung bezüglich eventuellem Hitzefrei werden an dem jeweiligen Tag gegen 10.15 Uhr hier auf der Schulhomepage veröffentlicht.
Mit freundlichen Grüßen   Ulrike Strajhar & Volker Gößling (Schulleitung Pestalozzi-Gymnasium Herne)

Wie der Schulmail des MSB NRW vom 03.08.2020 und den Medien zu entnehmen ist, beginnt das Schuljahr 2020/21 am morgigen Mittwoch, dem 12.08.2020, mit Regelunterricht für alle und einigen verbindliche Corona-Schutzbestimmungen. Dazu gehören u.a. die grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Schulgebäude und auf dem Schulgelände, auch im Unterricht, die Öffnung der Klassen vor Unterrichtsbeginn (alle gehen bei Ankunft an der Schule direkt in ihren Klassen- bzw. Kursraum zu ihrem Platz) und das Verbringen der Pause auf dem Schulhof jahrgangsstufenweise in getrennten Bereichen.

– aktuelle Corona-Schutzmaßnahmen:
Die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen und sonstigen Regeln für den Schulstart und für die ersten Schulwochen wurden in den ersten beiden Stunden am Mittwoch, dem 12.08.2020, von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bzw. Jahrgangsstufenleitungen bekanntgegeben und erläutert. Wir bitten dringend, die Regeln, insbesondere das durchgängige Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Abstandsregel (vor allem beim Trinken und Essen ohne Maske), auf dem gesamten Schulgelände und auch unmittelbar vor der Schule (sinnvollerweise auch auf dem Schulweg und in der Freizeit) einzuhalten! Bei Erinnerungen an diese Regeln erwarten wir ein unmittelbares Umsetzen der Regeln ohne weitere Diskussionen und Kommentare. Mehrfache Verstöße gegen die Regeln oder Verweigerungen der Umsetzung auf dem Schulgelände führen zum Ausschluss vom Präsenzunterricht und Verweis von Schulgelände.
Zur Unterstützung der Unterrichtstätigkeit können Lehrkräfte erlassgemäß die Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht absetzen, wenn sie ausreichend Abstand zu den Schülerinnen und Schülern haben.

– Offener Brief der Ministerin und Informationen des Ministeriums, u.a. Regelung bzgl. Hitzefrei:
In einem Offenen Brief der Ministerin für Schule und Bildung an alle Eltern schulpflichter Kinder des Landes NRW zu Beginn des Schuljahres 2020/21 wird die Konzeption des Angepassten Schulunterrichts zu Corona-Zeiten erläutert.
Aufgrund der besonderen Belastung durch das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung bei hohen Temperaturen wurde das Verbot von Hitzefrei für die Sekundarstufe II bis auf weiteres ausgesetzt.
Alle Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW (MSB NRW) sind auf dessen Homepage unter Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten zu finden, die Informationen zum Angepassten Schulbetrieb am PG in Corona-Zeiten hier.

– Erster Schultag 2020/21:
Abgesehen von unseren neuen 5ern haben alle, also die Jahrgänge 6 – Q2, am ersten Schultag 2020/21 am 12.08.2020 (Mi.) von 8.00 – 13.20 Uhr Unterricht (1. – 6. Std.).
Danach erfolgt am Mittwoch (12.08.) in der 7./8. Stunde für einen Teil der Jahrgangsstufe EF (alle Schüler.innen mit A – P als erster Buchstabe des Nachnamen)  die Bücherausgabe. Für die übrigen EF-Schüler.innen (Q – Z) geschieht dies am Donnerstag (13.08.) in der 7. Stunde.
Leider müssen die obligatorische Einschulungsveranstaltung und der ökomenische Gottesdienst für den gesamten 5. Jahrgang entfallen. Stattdessen findet die Einschulung klassenweise zeitlich versetzt statt, für die Klasse 5a von 10.00 – 11.15 Uhr, für die Klasse 5b von 11.00 – 12.15 Uhr und für die 5c von 12.00 – 13.15 Uhr. Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Details sind der Einladungsmail zu entnehmen.

Die Betreuung beginnt am 17.08.2020.

Wir danken dem Verein Gemeinsam für Herne e.V. für die Ausstattung der PG-Lehrkräfte mit Masken (siehe Fotos).

Aktuelle Beiträge

An-/Abmelden

Hast du dein Passwort vergessen? Wir können dir leider keine Auskunft über deine Anmeldedaten per Mail oder Kontaktformular geben. Wende dich bitte an deinen zuständigen Lehrer!